DOWNLOADS

LCN-PRO

PC-Programm zum Einrichten der Module

Diese Version ist ein Update als selbstinstallierende EXE-Datei. Die enthaltenen Dateien werden automatisch in das Verzeichnis ‚C:\Programme\LCN-PRO‘ entpackt, wenn kein anderer Pfad angegeben wird. Weitere Hinweise für die Installation finden Sie auf dieser Seite.

Kostenlos für alle LCN-Partner: LCN-PRO 6 kann mit dem Freischaltcode der Vorgängerversionen (2, 3, 4 und 5) aktiviert werden, Sie brauchen keine neue Lizenz.

LCN-PRO Version 6.3.6  (24.04.2017)

  • Die Kommandoauswahl „Motor/Rollladen“ ist um die Auswahl „Lamellen-Timer“ erweitert worden. Damit ist nun auch die Lamellenverstellung beim LCN-UMR schnell und einfach programmiert.
  • Die Kommandoauswahl „Ausgang“ hat eine Eingabehilfe beim „Timer (Kurzzeit)“ bekommen.
  • Der neue LCN-GT8 Taster wird unterstützt mit unterschiedlichen Tastenlayouts.
  • Die Assistenten (LCL-Scripte) sind wieder in Deutsch verfügbar.
  • Der Modul-Protokoll-Ausdruck ist wieder fehlerfrei möglich.

Sprachpaket Spanisch

Das Installationspaket für die LCN-PRO enthält die Sprachen Deutsch und Englisch. Ein Sprachpaket für Spanisch kann nachinstalliert werden und unter Optionen | Sprache bzw. Options | Language aktiviert werden.

The installation package for the LCN-PRO supports German and English als language options. A language package for Spanish can be installed additionally. Under Options | Language the required language can be activated.

Historie

LCN-PRO Version 6.3.5 (10.04.2017)

In der Kommando-Auswahl ist der Menüpunkt „GT-Helligkeit“ aus den Menü-Tiefen (LED-Steuerung / LED-Helligkeit) nach oben gekommen und somit direkt, schnell und einfach erreichbar: Direkt unterhalb von „LED-Steuerung“. Menüpunkt „Variablen“: Die Funktion „-> Statisch -> Holen“ erlaubt als Auswahl nur noch die vom Quellmodul unterstützten Variablen. Neue und überarbeitete Assistenten (LCL-Scripte, siehe unten Version 6). Vereinheitlichte Bedienung, mehr Auswahlmöglichkeiten, mehr Sicherheit durch mehr Prüfungen.

LCN-PRO Version 6.21  (16.11.2016)

Diese Version benötigen Sie, wenn Sie den neuen Universal-Sensor LCN-GUS einsetzen möchten. Die Messwerte werden als „GUS Licht“,   „GUS Feuchte“, „GUS Taupunkt“, „GUS Temp“ angezeigt.  Der Verbinden-Dialog wurde anwendungsfreundlicher.  Module auslesen: Es wird nach allen Modulen gesucht und die Module ausgelesen (Standard). Module suchen: Es wird nach allen Modulen gesucht und Name und Kommentar ausgelesen. Deutlich schneller, aber nur sinnvoll, um bei einem neuen LCN-Bus die Modul-Struktur zu bekommen. Bei weitergehendem Bedarf braucht nur das eine Modul, in dem Änderungen nötig sind, komplett ausgelesen werden. Nur verbinden: Die LCN-PRO prüft, ob sie Verbindung zum LCN-Bus hat. Geht rasant schnell. Sinnvoll, wenn eine Busaufzeichnung gestartet werden soll. Oder bei großen Projekte mit mehreren Segmenten: Hier werden nur die Segment-Koppler gesucht, um die Segment-Struktur aufzubauen. Bei weitergehendem Bedarf braucht nur das eine Segment, in dem Änderungen nötig sind, ausgelesen werden. Standardpositionen der Fenster verändert. Kleine Bildschirme: Der Busmonitor ist immer rechts unten eingeblendet (über der Taskleiste). Große Bildschirme: Der Busmonitor ist unter „Papierkorb“ angedockt. Fehler beseitigt: Seit Version 6.0 sind mehr als zwei Tasten-Ziele pro Taste möglich (für Module ab Firmware 17..). Sollte hier nun ein Fehler auftreten, wird er erkannt und gemeldet.

LCN-PCHK

Netzwerk-Koppelprogramm für LCN-PRO/LCN-GVS oder Fremdkopplung

Dieses Programm macht den PC zum HostKoppler, zum Verbindungsglied zwischen LCN-Bus und Anwender-Software. Die Version 2 arbeitet als Windows-Dienst: Sie wird schon beim Booten als Bestandteil des Betriebssystems geladen. Vorteil: Die Kopplung arbeitet sofort, ohne dass sich ein Benutzer anmelden muss. Das ist wichtig z. B. nach einem Spannungsausfall. Der Monitor (Bediener-Oberfläche) wird vom Anwender bei Bedarf gestartet und erlaubt Einstellung, Deaktivierung, Kontrolle der Kommunikation. Das Öffnen und Schließen der Bediener-Oberfläche ist jederzeit möglich und hat keinen Einfluss auf das Dienst-Programm. Weitere Infos finden Sie in der Installationsanleitung. Weitere Hinweise für die Installation finden Sie auf dieser Seite.

LCN-PCHK Version 3.22 (09.08.2017)

  • Fingerprints, als Statusmeldung von einem LCN-GFPS gesendet, werden nun auch zum Fremdsystem übergeben (=Mssaa.ZFmmnnoo) – auch bei den Linux-Versionen.
  • Neue Funktion zum Finden von System-Ordnern eingeführt. Nun sind die INI-Dateien wieder da, wo sie auch immer wieder gefunden werden – nun auch bei den Linux-Versionen.

Hinweis: Ab Microsoft® Windows® 10 ändert Microsoft bei Update die Seriennummer des Betriebsystems. Bei den bisherigen PCHK Versionen wird diese im LCN-Lizenzkey verwendet: die PCHK Lizenz wird gesperrt. Damit Sie weiterhin uneingeschränkt Ihre LCN-Software nutzen können, installieren Sie bitte ein Update ab Version 3.00. Ggf ist der Lizenz-Key noch einmal einzugeben. Damit ist Ihre LCN-Software wieder geschützt, auch bei weiteren Windows-Updates.

Für Ihren Komfort liegt das Update als selbstinstallierende EXE-Datei vor. Die enthaltenen Dateien werden automatisch in das Verzeichnis ‚C:\Programme\LCN-PCHK‘ entpackt, wenn kein anderer Pfad angegeben wird. Um gemeinsames Starten zu verhindern, muss die Version 1 aus dem „Autostart“-Verzeichnis gelöscht werden. Eine Deinstallation der Version 1 ist nicht notwendig, aber jederzeit möglich. Die Version 2 kann mit der Software-Lizenz der Vorgängerversion (LCN-PCHK Version 1) aktiviert werden, Sie brauchen keine neue Lizenz!

LCN-PCHK für Linux

LCN-PCHK für Linux

Die hier angebotenen Linux-Varianten decken alle gängigen Haupt-Distributionen (RedHat, SuSE, Debian) ab. Nur für Anwender mit guten Linux-Kenntnissen. Bedingt durch die vielen Linux-Varianten auf dem Markt ist ein Support nur über das offizielle LCN-Forum möglich. Die Software-Lizenz für LCN-PCHK ist Betriebssystem-unabhängig und gilt sowohl für Windows als auch für die Linux-Varianten.

LCN-PCHK für Raspberry Pi (System Image)

Diese Version ist ein komplettes System Image zum Erstellen eines Boot-Mediums

LCN-GVS

Globales Visualisierungs-System

LCN-GVS ist die Visualisierung für den Nutzer der Gebäude. Die browserbasierte Technik erlaubt die Visualisierung auf jedem Gerät, das einen Browser hat – wie PC und LapTop, Handy, usw. Es können auch mehrere Objekte visualisiert werden, und das weltweit. So sind moderne Ansprüche der Nutzer leicht erfüllbar. Empfehlung: Besuchen Sie vorher eine GVS-Schulung. Weitere Hinweise für die Installation finden Sie auf dieser Seite.

LCN-GVS Version 4.4.0  (20.07.2017)

• Anzeige im Info-Fenster (Administration, „i“) erweitert. Hier wird nun auch der Rechnername sowie dessen IP angezeigt. Erleichtert die GVS-Einrichtung.
• Gezielte Batch-Bearbeitung mehrerer, ausgewählter Elemente eines Tableaus z. B. Bild ersetzen,   Busverbindung erneut setzen oder Moduladresse nachträglich ändern.
• Bei der Zugangskontrolle konnten Zugänge für einzelne Personen schon immer zeitlich   eingeschränkt werden. Jetzt können Zugangsberechtigungen insgesamt auf einen Zeitraum beschränkt werden. So können Gäste, Praktikanten oder Schulungsteilnehmer Schlüssel mit Ablaufdatum erhalten.
• Änderung bei der Anzeige von Zeitstempeln auf der X-Achse des Datenschreibers. Zeitstempel werden nun nicht mehr in die lokale Zeitzone des Browsers (GVS-Bedienteil) umgerechnet sondern behalten die Zeitzone des Servers bei.  Maßgeblich für die Zeitzone des Zeitstempels ist nur der Standort des LCN Server (der Rechner auf dem die GVS läuft), selbst dann wenn diese die Daten von einem LCN-Bus aus einer anderen Zeitzone kommen.

Korrekturen

• Zuvor gespeicherte Fingerabdruckmerkmale werden nun korrekt gelöscht. Die GVS synchronisiert/löscht korrekt nicht mehr vorhandene Fingerabdruckdaten im Fingerprintsensor LCN-GFPS.
• Wenn binäre Daten im Diagramm übereinander dargestellt werden, ist die Anzeige der Y-Achsenwerte jetzt wieder ganz korrekt.
• Die Kombination binärer Datenquellen im Datenschreiber in Verbindung mit der Prozenteinheit (%) skaliert den Binärwert nun korrekt (0=0% bzw. 1=100%) auf diese Weise lassen sich Binärkurven u.a. schichtweise im Datenschreiber anzeigen. Die Anzeige der (Ein|Aus)-Einheit bleibt hiervon unberührt.
• Statische Maxima- bzw. Minimawerte der Y-Achse bei deaktiviertem Automodus wurden nicht immer korrekt angewendet. Der Fehler wurde behoben, benutzerdefinierte, statische Werte dieser Art haben nun immer Vorrang vor Standardwerten.
• Der Zeitraum des Datenschreiber-Exports wurde korrigiert. Der Datenschreiber exportiert nun alle Daten aus dem konfigurierten Zeitraum (Standardwert: 30 Tage) anstatt den Zeitraum aus der aktuellen Ansicht zu wählen.

Achtung! Wird der Datenpuffer des Datenschreibers beim Erstellen im Tableau mit dem Wert -1 auf ‚endlos‘ gesetzt, werden wirklich alle Daten abgerufen. Rufen Sie in diesem Fall die Daten regelmäßig ab; sonst kann der Exportvorgang u.U. wegen der großen Datenmenge lange dauern.

Hinweis: Ab Microsoft® Windows® 10 ändert Microsoft mit einem Update die Seriennummer des Betriebsystems. Bei den GVS Versionen vor 4.2 wird diese im LCN-Lizenzkey verwendet: die GVS Lizenz wird gesperrt. Damit Sie weiterhin uneingeschränkt Ihre LCN-Software nutzen können, geben Sie bitte nach der Installation des Updates den Lizenz-Key noch einmal ein. Falls Sie schon die Version 4.2 geladen hatten, brauchen Sie nichts zu tun: alle weiteren Updates nutzen den schon eingegebenen Key. Im Rahmen unserer freundschaftlichen Partnerschaft mit den Installateuren stellen wir Ihnen diese Software/Update kostenlos zur Verfügung – ein Gewinn insbesondere auch für unsere gemeinsamen Kunden.

Das Setup-Programm liegt als selbstinstallierende EXE-Datei vor.

Die GVS-App

Ein besonderer Vorteil des Globalen Visualisierungssystems LCN-GVS ist, dass es mit praktisch jedem beliebigen Browser benutzt werden kann – auch auf Smartphone und Tablet. Warum dann noch eine App? Deshalb:

• Der Bildschirm von iPod, iPad und iPhone wird bis aufs letzte Pixel ausgenutzt
• Einfach einzurichtende Schnelltableaus (Dafür erforderlich: LCN-GVS ab Version 3.3)
• Da die Grafiken der Schnelltableaus zwischengespeichert werden, sind die Anzeigen auch bei schlechter Internetverbindung beeindruckend schnell
• Im Bereich „Administration“ lassen sich komfortabel Zeitschaltpunkte bearbeiten, Makros aufrufen, Ereignismelder aktivieren/deaktivieren und die Verbindung zu den Gebäuden überwachen.

Mit dem voreingerichteten Gastzugang lässt sich die App an einem Muster-Häuschen live testen, mit Kamera. Nur die Administration steht hier natürlich nicht vollständig zur Verfügung. Die Anleitung zum Einrichten der App finden Sie im Anhang der GVS-Hilfe.

Technische Dokumentation

Die Technische Dokumentation zeigt Anwendungsbeispiele und Konfigurationsvorschläge.

Allgemein

TD Anschluss von Peripherie
Der T-Anschluss, der I-Anschluss, der P-Anschluss – welche Komponenten können angeschlossen werden.


TD LCN Blink und Piep (10.2016)
LCN-Module können per Status-LEDs und Pieper ihren „Kummer“ oder ihr „Wohlbefinden“ kundtun. Sehr hilfreich im Servicefall.


TD LCN Quittungssystem (10.2016)
LCN bietet ein ausgereiftes vierstufiges Meldesystem: Funktionsquittungen, Statusmeldungen, Statuskommandos und Betriebsmeldungen.


LCN-Komponenten

TD GlasTouch – LCN-GT6 und LCN-GT12
Programmierung, Anwendung, Tipps und Tricks


TD GlasTouch – LCN-GT4D und LCN-GT6D   Auch für LCN-GT10D
Programmierung, Anwendung, Tipps und Tricks. Besonders ausführlich der Bereich Uhrzeit und Schaltuhr


TD GlasTouch – LCN-GT8 (07.2017)
Einrichten mit unterschiedlichen Tasten-Layouts


TD Bedienung der Schaltuhr von LCN-GT4D/-GT10D
Eine besondere Anleitung – besonders für den Anwender.


TD LCN-Präsenzmelder (12.2016)
Tipps für Einsatz und Parametrierung des Passiv-Infrarot-Sensors – von LCN-BMI, LCN-GBL und LCN-GUS.


TDi LCN-SK (10.2016)
Tipps zur Planung eines Segmentbusses (Kabellänge, Übertragungsgeschwindigkeit) und Parametrierung des Segmentkopplers.


TDi LCN-WIH  (5.2 / 10.2016)
Die umfangreichen Möglichkeiten der Verknüpfung von Wetterdaten werden in ausführlichen Musterparametrierungen dargestellt.


TDi LCN-WRL65  ab 08.2009 (mit 2xLCN-UPS)
Da auch jeder Sensor allein für sich beschrieben wird, ist diese Dokumentation auch für Anwender des LCN-IW / -IW65 (Windsensor), LCN-RS/-RS65 (Regensensor) und LCN-LSi -LSH/-LS65 sowie LCN-LSA (Lichtsensor) geeignet.

Kopplungen/externe Verbindungen

TD Externe Webinfos (11.2016)
Externe Internet-Angebote (wie Wetterbericht o.ä.) können eingebunden werden. (Erfordert tiefere EDV-Kenntnisse)


TD IRtrans (11.2016)
Die Visualisierung LCN-GVS kann mehr: Mit einem externen Fernbedienungssender kann nahezu jedes A/V-Gerät mit der GVS gesteuert werden. (Erfordert tiefere EDV-Kenntnisse)


TD LCN-PCHK (07.2017)
Möglichkeiten und Verbindungen

Anwendungen

TD Rollladen (Motoren)
Alles zum Thema Rolladen (Markise/Jalousie/Kuppelfenster), von Anschluss bis Einknopf-Bedienung


TD Gleichstrommotore
Ergänzend zur obigen TD ist auch der Betrieb von 12 V- oder 24 V-Motoren möglich – bis hin zur Positionierung


TD Heizungssteuerung mit Glastaster GT(S)6 (10.2016)
So kann man mit einem Glastaster eine komfortable Heizungssteuerung realisieren.


TD Dynamische Gruppen (10.2016)
Gruppen-Zugehörigkeiten während des Betriebes ändern – am Beispiel einer Trennwand.


TD LEDs und Logik (10.2016)
Das ist ein mächtiges Werkzeug: UND-, ODER-, NICHT- Verknüpfungen sind damit möglich – die Lösung für kombinierte Aufgaben.


TD Netzspannungsüberwachung (10.2016)
LCN-Module können automatisch Kommandos ausführen – nach einem Stromausfall (bei Spannungswiederkehr).


TD LCN Lichtszenen (10.2016)
So werden die bis zu 100 Lichtszenen eingestellt und abgerufen.


TDi LCN Regler (11.2016)
Regler-Funktion und -Parametrierung in LCN-Modulen
(Intensiv-Dokumentation – ausführlich)


TDI Alarmanlage
Hier wird aufgezeigt, wie man eine Alarmanlage mit LCN-Komponenten einrichten und parametrieren kann.


TD Konstantlicht-Regelung (10.2016)
Für eine immer gleich helle Beleuchtung von Arbeitsplatz oder Sporthalle braucht es einen Lichtsensor und dimmbare Leuchten – und ein bischen LCN.


TD LCN und DALI (10.2016)
DALI ist der Standard der Leuchten-Hersteller. Früher oder später kommen auch SIE damit in Kontakt. Machen Sie sich besser früher schlau – mit dieser Dokumentation. Dann ist Anschluß und Betrieb einfach und frei von Überraschungen.


TD RGBW-Leuchte (11.2016)
Mit dieser TD wird das Thema RGBW (bzw RGB) ent-mystifiziert. Schauen Sie selbst, wie angenehm einfach es mit LCN zu realisieren ist. Egal ob Halogen oder LED, ob DMX oder DALI.


TD LCN Eieruhr comfort (04.2017)
So eine Eieruhr weckt Interesse bis Neid. Bedienung per sanfter Berührung am Glas-Taster LCN-GT12 (mit LCN-UPS). Inkl. Beschriftungsvorlage vom GT-Designer.

CAD/Ausschreibungstexte

LCN Symbole (06.2017)
Zum Erstellen Ihrer Planungsunterlagen, in verschiedenen Formaten.
LCN Auschreibungstexte (ZIP, 08.2017)
in verschiedenen Formaten.

Formulare

Vorabtausch-Bestellschein
Der besondere Service: Vorabtausch. Wenn Sie ein Ersatzmodul vorab geliefert bekommen wollen, füllen Sie bitte dieses Formular aus und faxen es uns. Bei Fragen dazu steht Ihnen die Hotline natürlich jederzeit zur Verfügung.
Reparaturschein
Der klassische Weg: Wenn Sie ein Modul zur Reparatur einsenden, legen Sie uns bitte den Reparaturschein ausgefüllt bei. Das vereinfacht unsere Arbeit. Danke!