Wichtige Erkenntnisse in der Elektrotechnik

...gehören heute auch für einen Architekten notwendigerweise dazu. In Zeiten, in denen Hausautomatisierung immer wichtiger wird und Themen wie Smart Building im Fokus stehen, braucht auch der Architekt vorab ein gewisses Maß an Kenntnissen. Dabei ist es aber gar nicht mehr nötig, für jeden Bereich wie Klima oder Alarmtechnik einen einzelnen Spezialisten hinzuzuziehen. Die Trennung der Gewerke, wie sie früher üblich war, ist heute so nicht mehr vorhanden. Eine intelligente Elektroinstallation kann heute Bereiche wie Alarmtechnik oder Klima zusätzlich mit abdecken. Natürlich müssen sich Elektroinstallateure auch weiterhin um den Einbau von Gebäudeleittechnik kümmern, doch bei der Planung in die Hausstruktur ist auch der Architekt heute viel stärker vorab gefragt, als früher. Viele Bauherren verlangen das mittlerweile von ihren Architekten und treten mit speziellen Wünschen an die Architekten frühzeitig heran. Dabei geht es um Gebäudeleittechnik, spezielle Wünsche bei der Haussteuerung etc..

Und so muss der Architekt den Einbau von intelligenten Bussystemen frühzeitig einplanen. Allerdings erleichtern diese Systeme dem Architekten auch seine Arbeit, da leistungsfähige Bussysteme Funktionen wie Alarmtechnik oder Klimasteuerung in ein umfassendes Steuersystem integrieren. Vor Ort werden intelligente Komponenten installiert, an die alle Sensoren und Aktoren angeschlossen werden. Die Komponenten ihrerseits kommunizieren über ein gemeinsames Medium, dem Bus. Das kann ein extra Signalkabel sein oder eine einfache Ader im Netzkabel wie bei LCN. Auch eine Kommunikation per Funk ist denkbar und für kleine Objekte oder Nachinstallationen eine mögliche Option. Allerdings muss ein Architekt am besten schon vorab wissen, egal ob Privat- oder Zweckbau, in welcher Art und Weise Gebäudeleittechnik verbaut werden soll, um später nicht aufwendig und teuer nachrüsten oder fertig gebaute Passagen neu gestalten zu müssen.

 

Und ganz wichtig für Sie als Architekt: Da jedes LCN-Modul mit dem vollen Satz von Funktionen ausgestattet ist, kann so manches Problem noch während der Bauphase geheilt werden, wenn die Module erst einmal verbaut sind. Schließlich übernehmen die ohnehin geplanten Module die zusätzlichen Aufgaben. So können Ihnen Änderungswünschen der Bauherr(i)n auch nicht mehr wirklich viel ausmachen…