Einfach. Besser. Zukunftssicher.

Der Konkurrenzdruck in der Elektroinstallation ist hart. Wer die klassische Installation anbietet, muss knapp kalkulieren – knapper, als der Klempner oder der Fliesenleger. Eigentlich ungerecht!

Wäre es nicht besser, dem Kunden einen Mehrwert anzubieten? Eine Elektroinstallation, die den Kunden umsorgt und ihm besonderen Komfort bietet. Energie, die effizienter eingesetzt wird, Geld spart und die Umwelt schont. Die den Kunden mit einer Alarmanlage beschützt, die von der Elektroinstallation nebenbei mit realisiert wird.

Wie Sie sicher schon wissen, heißt diese neue Technik „Installationsbus“.

Nur: Häufig ist der Einstieg in die Zukunftstechnik so teuer, dass Sie die Kosten kaum auf Ihre Kunden umlegen können. Sie verdienen zwar mehr, aber die Kosten für Schulungen, Software usw. verursachen enormen Aufwand mit hohen verbundenen Ausgaben.

Was tun? Wieder Leitungen verlegen und Löcher bohren?

Die Lösung heißt LCN. Der Einstieg in LCN kostet einen Bruchteil dessen, was sonst am Markt üblich ist. Mitarbeiter werden an nur einem Tag in den Grundlagen von LCN geschult. Wenn Sie aufwändige Steuerungen und Verknüpfungen realisieren wollen, kann ein Zwei-Tages-Intensivkurs sinnvoll sein. Kostenlose Software Updates ersparen Folgekosten: Sie müssen fast nichts an den Kunden weiter berechnen.

 

Intelligente Busmodule bilden den Grundstein der LCN-Gebäudeautomation


LCN ist besonders einfach einzubauen, da es kein eigenes Kabelnetz benötigt – nur eine freie Ader im vorhandenen Netzkabel. Die Parametrierung ist sehr einfach, damit würde auch ein Mitarbeiter klar kommen, der nur gelegentlich die Bustechnik einsetzt. Und weil die Software an vielen Stellen hilft – sogar bei der Fehlersuche – spart LCN Zeit und Kosten auf der Baustelle. Die Anlage ist auf Knopfdruck einfach auslesbar.

LCN ist eines der leistungsfähigsten Systeme weltweit
– mit enorm vielen Funktionen.