LCN-RSU

Restspannungsunterdrückung für LED-Lampen im Dimmbetrieb

Der LCN-RSU wird parallel zum Verbraucher angeschlossen und verhindert zum Beispiel das Flackern und Nachleuchten der LEDs oder ESLs am elektronischen Ausgang.

Aufgrund der nach VDE erforderlichen Entstörmaßnahmen fließt auch bei abgeschaltetem TRIAC, dem Steuerelement in den Modulen, ein kleiner kapazitiver Ruhestrom aus jedem Leistungsausgang. Dies kann beim Anschluss von LEDs dazu führen, dass die Dimmung nicht harmonisch verläuft oder im ausgeschalteten Zustand das Leuchtmittel aufblitzt. Bei LCN-SH/-HU Modulen kann unterstützend der Schalter für die Ausgangsfilter in Stellung “OFF” gebracht werden. Der LCN-RSU unterdrückt diese ungewünschten Effekte.

Anwendungsgebiete:

  • Für folgende Effekte/Verbraucher ist der LCN-RSU geeignet:
    • flackernde LEDs oder ESLs
    • „klebende“ Relais
    • nachleuchtende LEDs

Pro Ausgang ist ein LCN-RSU erforderlich.

Installationsanleitung
Produkthandbuch
Ausschreibungstext