WELTWEIT ETABLIERT

Tradition trifft Innovation, Hanau (Deutschland)

Klassische Gastronomie und modernste Technik
Im Hannibal in Nidderau ist die LCN-GVS das zentrale Element zur Bedienung, Tastenfelder oder Taster kommen nicht zum Einsatz. Die LCN-GVS ist aber nicht nur Visualisierung, sondern führt noch viele weitere Aufgaben aus, wie Zeitschaltuhren, Kalenderfunktionen, Verwaltung von Zugangsdaten für die Zutrittskontrolle oder das Versenden von Push-Nachrichten auf Smartphones, falls über ungewöhnliche oder dringende Vorgänge informiert werden soll. Da sie auf einer üblichen Kommunikation über ein WLAN-Netzwerk basiert, kann sie eben auch über eine verschlüsselte Internet-Verbindung erreicht werden. Entweder über die kostenlose LCN-GVS-App für iOS® oder Android®, oder sogar über jeden Web-Browser. Neue Funktionen oder Bedienvarianten sind so einfach über Anpassungen in der Software realisierbar.

Zwei Eigenschaften des Local Control Network sind in der Landhausküche in Nidderau wichtig. Einmal die vollständige Kontrolle über alle Ein- und Ausgänge der Busmodule einschließlich des aktuellen Status, nicht nur innerhalb eines Moduls, sondern über das gesamte System hinweg. Dazu die bequeme und intelligente Bedienung über die Visualisierung mit der LCN-GVS, die über simples Schalten oder Dimmen weit hinaus geht. Stattdessen können komplexe Funktionen implementiert werden, Makro-Funktionen und die Verteilung von Funktionen über viele sogenannte Tableaus, vereinfachen nicht nur die Bedienung für den Endbenutzer, sondern erleichtern dem Installateur zusätzlich die Programmierung. Im Hannibal sieht der Gast von all der komplexen Technik nichts. Oder wie Gastronom Christian Holle süffisant meint: Der Gast bemerkt die Technik erst, wenn sie nicht funktioniert.

Photography by Carsten Riedel

LCN-Funktionen:

  • komplexe Beleuchtungssteuerungen
  • Zentrale Steuerung und Überwachung mit LCN-Visualisierung GVS